Verkehr

Unsere Verkehrssituation braucht dringend Entlastung!

  

Der massive Verkehr ist für sehr viele Bürgerinnen und Bürger ein zentrales Problem!

  

Mir ist bewusst geworden, dass mit unserer Straßensituation ein starkes Gefühl der Ohnmacht einhergeht: Schon seit Ende der 70-ger Jahre ist man auf mehreren Ebenen befasst damit, die B30 zu verlegen und ist bisher zu keiner Lösung gekommen.

 

Langjährige Trägheit der Planungsbehörden, das Aufwerfen neuer Alternativen wie der Korridor Mitte und die Komplexität neuer Gesetze waren hier verzögernd und blockierend.

 

Ich gehe trotz all dem mit großer Zuversicht voran.

 

Ich werde mich als Bürgermeisterin bei den zuständigen Stellen für die vom Gemeinderat mehrheitlich vertretene Westtrasse einsetzen und die Ortsumfahrungen für Liebenau, Kehlen und Reute vorantreiben.

 

Die Betroffenen müssen wahr- und ernstgenommen werden. Sie verdienen einen bestmöglichen Ausgleich widerstreitender Interessen und mildernde Schutzmaßnahmen.

 

Viele leiden aber auch innerorts unter hausgemachten Problemen. Beklagt werden von vielen eine zu intensive Bebauung, fehlende private öffentlich Parkplätze und zugeparkte Wohnstraßen.

 

So entstehen zusätzliche Staus und Gefährdungspotential insbesondere für Fußgänger und Radfahrer.

Radwege sind lückenhaft und bedürfen einer sinnvollen Weiterführung.

Der öffentliche Nahverkehr lässt zu wünschen übrig und erfordert kreative Konzepte der Bürgermobiliät.